Brauchen Kinder Tipps beim Klettern?

motorische Entwicklung

Wann bist du das letzte Mal eine Strickleiter hochgeklettert?

Ich muss ehrlich sagen, dass ich mich kaum erinnern kann.

Wie man am besten diese Herausforderung meistert, wissen die meisten Erwachsenen nicht, denn: Klettert man die Strickleiter wie eine feste Leiter hoch, drückt man die Leiter mit dem Fuß weg und verliert den Halt.

Lösung: Man klettert quer.

In diesem Video wird das Problem und die Lösung – quer zu den Holmen zu klettern – präsentiert:

Strickleitern finden sich in vielen Kletterparks und werden in immer mehr Kinderzimmern installiert.

Schnell machen die Kinder dieselbe Erfahrung: Sie verlieren den Halt, weil sie die Leiter wegdrücken.

Kinder müssen also die Möglichkeit haben, das eingeübte Bewegungsmuster an einer festen Leiter an eine Strickleiter anzupassen.
Piaget nennt es Akkomodation.

Sind wir in der Nähe, verlangen sie nicht selten, dass wir die Strickleiter festhalten.
Nach Piaget versuchen sie die Umwelt zu assimilieren – die Umwelt an die eigenen Wahrnehmungschemata anzupassen.

Im nächsten Video klettert ein Fünfjähriger eine Strickleiter herunter.

Er hat sich diese Aufgabe selbst gestellt und fordert keine Hilfe ein.

Weder wurde er motiviert, diesen Weg zu wählen, um herunter zu kommen, noch bekam er Tipps.

Nun heißt es: Vertrauen und Zeit geben.

Auf die Idee quer zu klettern, wird auch er noch kommen!

Wenn sich Kinder schwierige Aufgaben stellen und aufgeben, ist nicht selten unser erster Impuls, sie zu motivieren oder Tipps zu geben.

Meistens haben die Kinder ein sehr gutes Gespür dafür, ob die selbstgestellte Aufgabe noch Zeit hat.

Unsere Rolle besteht darin, den Kindern einen materiellen Raum zu Verfügung zu stellen, der ihnen solche Erfahrungen ermöglicht.

Insofern sollten wir eher auf das Gespür der Kinder vertrauen, bevor wir ihnen Tipps geben.

Was denkst du? Wann sind Tipps und motivierende Worte sinnvoll?

About the Author

Evelyn Podubrin ist Erziehungswissenschaftlerin und Pädagogin. Sie arbeitete sechs Jahre in dem Forschungsprojekt Lernkultur- und Unterrichtsentwicklung in Ganztagsschulen und war Dozentin in der Lehrerausbildung an den Universitäten Hannover und Potsdam. Evelyn ist Initiatorin der ersten Online-Schwimmschule Deutschlands und Veranstalterin des internationalen Kinder-in-Bewegung-Kongresses.

Leave a Reply 0 comments

Um unsere Webseite für Dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen